AKTUELLES

09.04.2019|Drucksache XVIII/I a/233

Antrag der SPD-Kreistagsfraktion: Unterstützung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Die SPD-Kreistagsfraktion hat am 09.04.2019 den folgenden Antrag an den Kreistag des Main-Taunus-Kreises gestellt:

Der Kreistag möge beschließen:


Der Main-Taunus-Kreis unterstützt die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ und erklärt, deren Ziele und Inhalte mitzutragen und aktiv umzusetzen.

Begründung:
Mit der Erklärung der Unterstützung der Charta bekundet der Main-Taunus-Kreis, sich in deren Sinne für die Verbesserung der Situation schwerstkranker und sterbender Menschen, ihrer Familien und der ihnen Nahestehenden einzusetzen, auf dieser Grundlage für die Einlösung ihrer Rechte einzutreten und setzt zugleich ein Zeichen für die Unterstützung der formulierten Zielsetzungen.
Zentrale Ziele der Charta sind die deutschlandweite Einrichtung einer bedarfsgerechten, auf wissenschaftlicher Grundlage und Qualitätssicherung beruhenden, für alle Betroffenen zugänglichen Hospiz- und Palliativversorgung hoher Qualität und deren sichere Finanzierung in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, anderen Wohnformen sowie in der häuslichen Umgebung.
Die Betreuung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase ist – auch aufgrund sich veränderter Lebensentwürfe – eine große soziale, politische, ökonomische und kulturelle Herausforde- rung für unsere Gesellschaft. An deren Bewältigung sollte der Main-Taunus-Kreis verstärkt Anteil nehmen und sich wirkungsvoll für eine menschenwürdige und bedarfsgerechte Hospiz- und Palliativversorgung einsetzen.
Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ wurde beginnend mit dem Jahr 2008 von den drei Trägerorganisationen (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V. und die Bundesärztekammer) entwickelt. Seit 2010 steht sie weiteren Unterstützern offen. Dem Aufruf zur Beteiligung an dieser nationalen Strategie für die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen haben sich mittlerweile 1.988 Organisationen und Institutionen sowie 23.832 Einzelpersonen angeschlossen, darunter zahlreiche hessische Städte und Landkreise und auch die Kreiskommunen Hattersheim, Hochheim, Hofheim und Kriftel. Die Charta wird zudem u.a. gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Termine

24.08.2019 |
Faire Frühstück: "Menschengemachte" Klimakrise - JA oder NEIN
Die SPD-Hofheim lädt, gemeinsam mit den Jusos, zu einem „Fairen Frühstück“ zum Thema „Menschengemachte“ Klimakrise - JA oder NEIN“ am 24. August um 10.00 Uhr in den Stadtteiltreff Homburger Straße 1 ein.
31.08.2019 |
Sommerfest für Demokratie und Solidarität
Das Bündnis "Main-Taunus - Deine Stimme gegen Rechts" lädt ein zum Sommerfest für Demokratie und Solidarität am Samstag, 31. August, im Alten Wasserschloss, Kellereiplatz, Hofheim
09.09.2019 |
Regionalkonferenz zur Neuwahl des Parteivorsitz
Erstmals seit 1993 wird der neue Parteivorsitz wieder von jedem einzelnen SPD-Parteimitglied gewählt werden können.
23.09.2019 | Hofheim
Unterbezirksvorstandssitzung
Sitzung des Vorstands der SPD Main-Taunus
21.10.2019 |
Unterbezirksvorstandssitzung
Sitzung des Vorstands der SPD Main-Taunus

Kontakt

Friederike Wiertulla

Vorsitzende
SPD OV Bad-Soden

Robert-Stolz-Str.6a
65812 Bad Soden

    
Email